Reifen verkleben

Im Modellbau ist es üblich, die Reifen auf der Felge zu verkleben. Dafür wird möglichst dünnflüssiger Sekundenkleber verwendet. Tamiya bietet für das Verkleben von Reifen eine sogenannte “Klebehilfe” mit der Teilenummer #53338 an. Die Klebehilfe beinhaltet zwei zusätzliche Einlagen, mit der sich auch die kleineren 60mm und 55mm Reifen für M-Chassis ordentlich verkleben lassen.

Dabei ist zu beachten, dass die Reifen sowohl auf der vorderen als auch hinteren Seite der Felge verklebt werden müssen. Der Sekundenkleber wird ringsrum aufgetragen, wenn der Kleber sehr dünnflüssig ist, verläuft er durch etwas drücken gleichmäßig zwischen Reifen und Felge und verklebt sauber die Falz.

Eine Anleitung, wie die Klebehilfe richtig verwendet wird, zeigt dieses Video:

Die Reifen lassen sich natürlich auch ohne Klebehilfe fest mit der Felge verbinden. Hilfreiche Utensilien sind in jeder Apotheke erhältlich: Nadeln für Einwegspritzen. Diese passen häufig direkt auf die Sekundenkleber und somit lässt sich der Kleber gut dosiert auftragen. Durch “Ausbrennen” der Nadel mit einem Feuerzeug, lässt sich die Nadel auch mehr als einmal verwenden. Es gibt auch im Modellbauzubehör Aufsätze für Sekundenkleber - häufig sind diese aber teurer und nicht besser geeignet als die Nadel einer Einwegspritze.