ABC Hobby Gambado

ABC Hobby Gambado

Wenn es ein Land gibt, das den RC Modelsport etabliert hat, dann ist es Japan. Eine der beiden großen Marken aus dem Land des Lächelns ist ABC Hobby. Die ersten Chassis dieser Marke kamen in den 1970er Jahren auf den Markt. ABC Hobby wurde 1968 in Osaka gegründet und gehört somit zu den Vorreitern im RC Modellbau. Zum Vergleich: Tamiya gibt es seit 1946, also nochmal deutlich älter.

ABC Hobby hat sich auch im M-Chassis Segment einen Namen gemacht und zwar mit dem Chassis namens 'Gambado'. Es gibt verschiedene Versionen davon, zum einen ein relativ günstiges aus Plastik bestehendes Chassis und eine teure, so genannten "naked" Variante, aus vielen Carbon und Alu-Teilen - mit jeweils 210mm Radstand. Es handelt sich in beiden Fällen um ein frontgetriebenes Chassis mit einem hinter der Vorderachse sitzenden Motor. Der Antrieb erfolgt über Zahnräder mit einem gekapselten Getriebe. Es können verschiedene Übersetzungen gefahren werden, bemerkenswert ist hier, dass das Getriebe eher für langsam drehende Motoren ausgelegt ist. Hochdrehende Motoren zerren zu sehr an den Plastikzahnrädern und zerstören diese schnell. Dem Fahrspaß tut dies aber keinen Abbruch - im Gegenteil: Das Gambado-Chassis von ABC Hobby ist eines der besten FF M-Chassis. Es hat viele Vorteile gegenüber dem klassischen M-05 oder M-07 von Tamiya.

Technische Spezifikationen

Hersteller ABC Hobby
Modell Gambado
Maßstab 1:10
Antrieb Frontantrieb über Getriebe
Motortyp und -position Motor Typ 540 hinter der Vorderachse
Interne Übersetzung 3.6 zu 1
Akku-Größe Shorty oder Stick
Spurbreite 160mm (Vorderachse)
160mm (Hinterachse)
Radstand 210mm oder 225mm (Gambado225)
Material (Chassis-Platte) Plastik oder Carbon
Erscheinungsdatum ca. 2012

Besonderheiten

Der ABC Hobby Gambado weißt einige Besonderheiten gegenüber anderen M-Chassis auf: Die Dämpfer sind so genannten "Reibedämpfer", im Englischen "friction dampers". Das bedeutet, dass es zwar Federn gibt, diese sind aber nicht in einer Einheit mit den Dämpfern, sondern sind leicht versetzt daneben. Sie sind auch deutlich kürzer als übliche Federbeine. Dennoch funktioniert die Federung einwandfrei - das Chassis kippt nicht oder setzt stark auf. Es gibt auch verschieden harte Federn, um die Federung anzupassen.

Eine weiter Besonderheit ist die Lenkung bzw. das Lenkgetriebe: Der Servo sitzt wie beim Tamiya M-05 hinten im Chassis und wird über eine Lenkstange bis vor die Vorderachse mit dem Lenkgretriebe verbunden. Die Lenkung des Gambado ist sehr direkt und lässt sich sehr gut dosieren. Das macht das Chassis vor allem in engen Kurven sehr schnell und wendig.

Außerdem ist das Gambado Chassis sehr flach. Durch die kurzen Dämpfer und die flache Aufhängung sind die Reifen tatsächlich das höchste Bauteil. Das ergibt einen niedrigen Schwerpunkt - ein weiterer Grund, dass das Chassis sehr wendig ist und auch in engen Kurven kaum kippt.

Zu guter Letzt ist noch der günstige Preis zu nennen: ABC Hobby liefert den Gambado in der Plastik-Version für knapp 100,- EUR fast fertig zusammengebaut aus - inkl. Reifen allerdings ohne Elektronik. Alternativ kann das Chassis auch mit sehr originalgetreuen Karossieren erworben werden - meist unter 150,- EUR (unlackiert). Gerade für Einsteiger in die RC-Welt ist das ein attraktives Angebot! Neu im Sortiment ist eine Variante mit 225mm Radstand (Gambado225) mit aus FRP gefrästen Chassis-Teilen (Hauptplatte und Top-Deck).